Fahrradwerkstatt - Projekt Alt hilft Jung

Seit drei Jahren ist die Seniorenhilfe Abteilung „Alt hilft Jung“ in der Fahrradwerkstatt der Helen-Keller-Schule engagiert. Während eine Lehrkraft die pädagogische Aufsicht in dem Wahlpflichtkurs führt, gibt Herr Gutsmuths technische Anleitung bei der Fahrradreparatur. Dadurch wird nicht nur der der Fahrradfundus der Schule, der für Ausflüge und die Fahrradprüfung benötigt wird, fahrbereit gehalten; Schüler können auch ihre eigenen Räder mitbringen und kostenlos reparieren lassen.

Ebenfalls aus den Reihen der Seniorenhilfe stammt die Kassiererin unseres Fördervereins, Frau Waßermann. Auf ihren Vorschlag hin entschied sich der Seniorenbeirat der Stadt Dietzenbach, den Erlös seines letzten Standes am „Fest ohne Grenzen“ zu Gunsten des heiltherapeutischen Reitens an der HKS zu stiften.

Gern nahm die Helen-Keller-Schule die Initiative „Wir grüßen einander“ des Seniorenbeirats auf. Nach einer Vorstellung an der Schule wurde die Idee in den Klassenbesprochen, Buttons wurden verteilt und das gegenseitige respektvolle Grüßen vor allem von den Kleineren mit Begeisterung parktiziert.